Mein Yoga-Unterricht


Die Wurzeln meiner Yogaausbildung liegen im klassischen Hatha Yoga. Nach meinem 200 Stunden Teacher Training (YAI-certified) in einem Ashram in Spanien folgten Weiterbildungen im Bereich Yogatherapie, Yin Yoga, Core Strength Vinyasa Yoga und Massage.

Neben fließendem Yoga unterrichte ich leidenschaftlich gerne Yin Yoga. Ich finde es faszinierend, wie kraftvoll die Passivität sein kann, wie sich Grenzen ohne aktives Wollen auflösen. Einfach Loslassen und Sein(lassen).

In meinem Unterricht geht es vor allem um achtsames Üben, sowie das Wahr- und Annehmen der eigenen Bedürfnisse. Auf dieser Grundlage können wir uns mit Freude und Leichtigkeit herausfordern, uns den individuellen Grenzen nähern und uns nach und nach transformieren.

Dabei ist es nicht wichtig, wie du in einem Asana aussiehst, sondern welche Qualität dein Asana hat. Jeder kann Yoga üben und in sein Leben integrieren, da es ein ganzheitlicher Übungsweg ist, der über das Körperliche hinausgeht.

Mein Yoga-Weg


Meine erste Yogastunde habe ich während meines Studiums in Berlin ohne jegliche Erwartungen besucht und dachte insgeheim, dass dieses Körperverknoten wahrscheinlich nichts für mich ist, da ich selbst eher ungelenkig bin.

Weit gefehlt, denn darum geht es ja gar nicht! Ich erinnere mich noch genau, wie ich vormittags nach der Yogaklasse auf meinem Fahrrad durch die Oranienstraße nach Hause geschwebt bin und mich einfach großartig, befreit und rundum glücklich gefühlt habe. Davon wollte ich unbedingt mehr!

Zunächst habe ich mich allerdings von meinem Ego treiben lassen und dachte, ich müsste in eine bestimmte Form passen und habe meinen Körper überfordert.

Inspiriert von einer tollen Yogalehrerin in Kambodscha, machte ich mich auf “meinen” Yoga-Weg, lernte mein Ego nicht mit auf die Matte zu nehmen und es gelassen anzugehen.

Deshalb ist Yoga für mich etwas sehr Individuelles und ich möchte dich inspirieren, auf deine eigene spannende Yoga-Reise zu gehen.

YOGALICITY =
Mit Yoga zum Glück


Felicitas bedeutet „die Glückliche“, aber mein wahres, tiefes Glücksempfinden habe ich erst durch die Yogapraxis gefunden. Deshalb fasziniert und berührt mich die heilende und transformierende Wirkung des Yoga auf mein ganzes Sein.

Natürlich ist Yoga viel mehr als das, was auf der Matte passiert. Dennoch können wir alles, was wir auf der Matte lernen mit in unser Leben nehmen. Yoga bzw. YOGALICITY ist meine Lebenseinstellung und meine Grundlage für ein glückliches, gesundes und selbstbestimmtes Leben im Hier und Jetzt.

YOGALICITY…


… basiert auf Dankbarkeit, Liebe, Vertrauen, Achtsamkeit und dem Bewusstsein von tiefer Verbundenheit.
… bedeutet Körper, Geist und Seele zu nähren und zu ehren (positives Mindset, Selbstliebe, Atmung, Meditation, Asanas…).
… heißt, dich als eigenverantwortliche/r Schöpfer/in deines Lebens anzuerkennen, für deine Träume loszugehen und sie zu leben.
… dein Licht so sehr erstrahlen zu lassen, dass sich alles um dich herum erhellt.
… dein Leben zu feiern und das Hier & Jetzt zu genießen.

Ich wünsche dir viel Freude beim Kreieren und Finden deiner eigenen YOGALICITY.