Asana Tutorial: Der Krieger III (Virabhadrasana III)

Dez, 2017
yogalicity_asana_tutorial012






























Der Krieger III ist ein sehr kraftvolles Asana. Zum einen ist es ungewohnt, auf einem Bein zu stehen, zum anderen den Blick nach unten zu richten. Ich stelle mir in diesem Asana gerne vor, dass ich voller Leichtigkeit über einen gigantischen Canyon fliege.

Asana-Kategorie

→ stehende asymmetrische Balancehaltung

Frage dich…

Kann ich Herausforderungen mit Leichtigkeit begegnen?

Affirmation

Meine innere Stabilität gibt mir Leichtigkeit.


So kommst du ins Asana

→ Komme als Ausgangsposition in die Berghaltung (Tadasana) und nimm ein paar Atemzüge, um dich zu zentrieren und geistig auf die Balance einzustellen.

→ Presse bewusst dein rechtes Bein in den Boden.

→ Neige mit der Ausatmung deinen Oberkörper nach vorne (maximal 90°) und hebe dein linkes Bein mit Leichtigkeit nach oben, sodass dein Rücken und dein Bein eine Linie bilden. Lasse deine Hüfte geschlossen und rotiere deinen ausgestreckten Oberschenkel nach innen. Schiebe deine Ferse weg von deinem Zentrum und flexe deinen Fuß.

→ Aktiviere Zentrum und strecke aus dieser Kraft heraus deine Arme mit den Handflächen zueinander nach vorne und bringe Länge von der Ferse bis in die Fingerspitzen. Schaffe Raum zwischen Ohren und Schultern.

→ Dein Blick ist entspannt nach unten gerichtet.

→ Bleibe für drei bis zehn bewusste und gleichmäßige Atemzüge.

→ Um aus dem Asana herauszukommen, bringe mit der Einatmung deine Hände vor dem Herzen zusammen und bringe deinen Oberkörper und dein ausgestrecktes Bein zurück in die Vertikale. Lasse mit der Ausatmung deine Arme sinken und entspanne für einen Moment im Stand. Danach wiederhole alles auf der anderen Seite.


So wirkt dieses Asana

→ kräftigt deinen Rücken, dein Zentrum, deine Schultern, Arme und Beine

→ dehnt deine Oberschenkelrückseite

→ öffnet deine Brust, Lunge und Schultern

→ fördert deine Koordinationsfähigkeit

→ verbessert dein Gleichgewicht

→ stärkt deine Konzentration

→ beruhigt deinen Geist und dein Nervensystem

→ hilft die Ängste zu überwinden

 

Nicht jedes Asana ist für jeden geeignet

→ Bitte übe das Asana nicht bei Bluthochdruck, Herzproblemen oder Problemen im unteren Rücken.

→ Hier geht’s zu meinen Hinweisen zum Üben von Asanas.


Viel Spaß beim Üben!

Love & Namaste,
Deine Feli

No Responses

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.