Asana Tutorial: Der Drehsitz (Ardha Matsyendrasana)



Der Drehsitz schult deinen Rundumblick und hält dich (geistig) flexibel. So fällt es dir z.B. einfacher andere Meinungen nachzuvollziehen, um die Ecke zu denken und so kreative Lösungen zu finden und Polaritäten zu erkennen und zu vereinigen.

Asana-Kategorie

→ asymmetrische Position im Sitzen

Frage dich…

Neige ich zu Schwarz-Weiß-Denken?

Affirmation

Ich betrachte alles von mehreren Seiten.

So kommst du ins Asana

→ Komme zunächst in den Langsitz: deine Beine sind nach vorne ausgestreckt und dein Oberkörper ist gerade aufgerichtet.

→ Ziehe dein rechtes Knie zur Brust heran und stelle deinen deinen rechten Fuß neben der Außenseite deines linken Oberschenkels zum Boden.

→ Umarme mit deinem linken Arm dein rechtes Knie und bleibe aufrecht im Oberkörper. Hebe mit der Einatmung deinen rechten Arm und bringe deine Hand ausatmend hinter dir zum Boden.

→ Wenn du weiter willst, bringe deinen linken Oberarm an dein aufgestelltes Knie, um dich noch weiter zu verdrehen.

→ Du kannst auch dein ausgestrecktes Bein beugen, wenn deinen beiden Sitzbeinhöcker dabei gleichmäßig geerdet bleiben.

→ Egal welche Variante du wählst, versuche dich mit jeder Einatmung aufzurichten und dich mit jeder Ausatmung weiter zu drehen. Lasse deine Schultern parallel und entspannt.

→ Bleibe für fünf bis zehn bewusste Atemzüge.

→ Komme aus dem Asana, indem du mit der Einatmung deine Arme nach oben streckst, Länge in die Wirbelsäule bringst und dich wieder zurückdrehst und sie ausatmend sinken lässt. Löse behutsam dein angewinkeltes Bein und strecke es nach vorne aus. Spüre kurz nach und dann wiederhole auf der anderen Seite.

So wirkt dieses Asana

→ erhöht die Flexibilität deiner Wirbelsäule

→ kann Verspannungen lösen und regt deine Spinalnerven an

→ dehnt deinen Brustkorb und Bauchmuskeln

→ massiert deine Bauchorgane und unterstützt deine Verdauung

→ fördert deine Koordination

→ beruhigt und harmonisierend auf deinen Körper und Geist

→ öffnet Sushumna Nadi (feinstoffliche Wirbelsäule)

Mein Tipp

→ Bringe bei Nackenproblemen kaum Rotation ist diese Gegend.

→ Hier geht’s zu meinen Hinweisen zum Üben von Asanas.


Viel Spaß beim Üben!

Love & Namaste,
Deine Feli
2019-01-25T04:13:12+00:00

Leave A Comment