Asana Tutorial: Die Berghaltung (Tadasana)

Dez, 2017
yogalicity_asana_tutorial001






























Stelle dir vor, du bist so standhaft wie ein mehrere Millionen Jahre alter Berg. Nichts und niemand, kein kalter Winter und kein kräftiger Sturm kann dich aus der Ruhe bringen. Du bist und bleibst als weiser Beobachter. Du weißt, dass die Dinge kommen und wieder gehen. Was bleibt sind deine innere Ruhe und deine Stärke.

Tadasana ist ein Asana, dass „simpel but not easy“ ist. Lerne, bewusst zu stehen und dich aktiv zu erden.

Asana-Kategorie

→ stehende Yogahaltung

→ Ausgangsposition für viele weitere Asanas

Frage dich…

Wie (stabil) stehe ich?

Affirmation

Ich stehe mit beiden Beinen fest im Leben.


So kommst du ins Asana

→ Stehe aufrecht mit beiden Füßen eng nebeneinander (oder hüftbreit geöffnet, wenn dir der stabile Stand schwerfällt).

→ Hebe deine Zehen, spreize sie, aktiviere dein Fußgewölbe und bringe die Zehen wieder zur Matte.

→ Aktiviere deine Oberschenkel, sodass die Kniescheiben sanft nach oben gehoben werden.

→ Ziehe dein Steißbein sanft nach unten, das Schambein nach vorne (die Gegenbewegung zum Hohlkreuz) und aktiviere deinen Bauch leicht.

→ Rolle mit der Einatmung deine Schultern nach oben und entspanne sie mit der Ausatmung nach unten. Deine Brust ist stolz und offen, sodass die Atmung frei fließen kann.

→ Deine Arme sind neben deinem Körper nach unten gestreckt und die Handflächen zeigen zu den Oberschenkeln.

→ Deine Wirbelsäule ist aufgerichtet. Stelle dir einen dünnen Faden an deiner Kopfkrone vor, der dich Richtung Himmel wachsen lässt.

→ Dein Blick ist entspannt auf den Horizont gerichtet.

→ Sei im Moment und lasse deinen Geist zur Ruhe kommen.

→ Bleibe für mindestens zehn bewusste Atemzüge im Asana.


So wirkt dieses Asana

→ Verbessert deine Körperhaltung

→ Stärkt dein Fußgewölbe, deine Knöchel, Knie, Oberschenkel und deinen Rücken

→ Entlastet deine Wirbelsäule

→ Wirkt beruhigend auf Körper und Geist, reduziert Stress

→ Fördert deine Aufmerksamkeit und Konzentration

→ Verbessert deine innere Stabilität, Standfestigkeit und dein Selbstwertgefühl


Nicht jedes Asana ist für jeden geeignet

→ Hier geht’s zu meinen Hinweisen zum Üben von Asanas.


Viel Spaß beim Üben!

Love & Namaste,
Deine Feli

No Responses

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.